Partnerschaft mit Krasno

Nachdem sich der Gemeinderat einig war Kontakte in die tschechische Republik zu knüpfen, kam es auf Anregung des Landratsamtes zu ersten Kontakten nach Krásno. Der Arbeitskreis "Europa Grenzenlos" der Bischofsgrüner Agenda 21, mit Bürgermeister Stephan Unglaub, nahm sich daraufhin der Vorarbeiten an.

Am 1. Mai 2005 wurden in Bischofsgrün, und am 14. Mai 2005 in Krásno (während des dortigen Maifestes) feierlich im Beisein politischer Prominenz und vielen Bürgerinnen und Bürgern, durch die Bürgermeister Stephan Unglaub und Otto Wied die Partnerschaftsverträge unterzeichnet.

Inzwischen ist die Partnerschaft in der Bürgerschaft fest verwurzelt. Regelmäßige Kontakte bestehen zwischen den Sportvereinen und den Feuerwehren beider Orte. Speziell der Kontakt unter den Feuerwehren hat sich beispielhaft und kameradschaftlich entwickelt und wird ständig, mit großer Unterstützung der Bürgermeister, ausgebaut. Die Jäger besuchen sich gegenseitig ebenso in regelmäßigen Abständen. Kontakte zwischen den Senioren beider Orte gab und gibt es. Gleiches gilt auch für gemeinsame Jugendprojekte die seit einiger Zeit in beiden Gemeinden durchgeführt werden. Auch hier zeichnet sich eine sehr positive Entwicklung im Zusammenwachsen beider Länder ab. Zu verschiedenen Veranstaltungen fanden, und finden, mit Unterstützung der Europäischen Union (Euregio Egrensis Bayern), regelmäßige Besuche in den Partnergemeinden statt. So seien in Krásno das Maifest, der Kindertag und das Stadtfest, in Bischofsgrün der Partnerschaftstag beim Sommerfest, oder das Feuerwehrfest als Beispiele genannt. Die große Unterstützungsbereitschaft Bischofsgrüns für die Renovierung der St. Katharinenkirche in Krásno wurde bei diversen Veranstaltungen (Konzerte u.ä.) und Sammlungen dokumentiert. Dies wird natürlich auch weiterhin betrieben, so die Zusage der Bischofsgrüner.

Aktuell soll eine Zusammenarbeit unserer Kindergärten aufgebaut werden. Bereitschaft hierfür wurde in beiden Kindergärten signalisiert.

Der aktive Austausch unter den Gemeinderäten und auch unter den Mitarbeitern beider Verwaltungen, Bauhöfe etc. ist ebenfalls besonders positiv zu bewerten.

Durch ein offenes Miteinander der Brügerinnen und Bürger, durch eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit der Bürgermeister und der Gemeinderäte der Partnergemeinden hat sich eine lebendige Partnerschaft entwickelt, deren Fortbestand wir uns alle wünschen. Wir sind noch lange nicht am Ziel.

Einzelheiten zu Veranstaltungen geben wir rechtzeitig im Mitteilungsblatt bekannt!

  • Die Bürgermeister Stephan Unglaub (Bischofsgrün) und Otto Wied (Krásno) beim Unterzeichnen der Partnerschaftsurkunde am 1.5.2005 in Bischofsgrün
  • und am 14.5.2005 in Krásno.

Die Bürgermeister Stephan Unglaub (Bischofsgrün) und Otto Wied (Krásno) beim Unterzeichnen der Partnerschaftsurkunde am 1.5.2005 in Bischofsgrün und am 14.5.2005 in Krásno.


© Gemeinde Bischofsgrün - Heilklimatische Kurort im Fichtelgebirge  Gemeinde.Bischofsgruen.de 

Home | Kontakt |  Datenschutzerklärung | Impressum